Bürgerinitative

Unsere Bürgerinitiative ist aus der Liebe zu unserem Veedel Deutz entstanden – mit seinen Menschen, Geschäften und Plätzen zum Verweilen.

Fotos entstanden beim Tag des guten Lebens 2017. Fotos von Domrauschen (Markus Wilwerscheid)

Wir wünschen uns für Deutz:

  • Hohe Aufenthaltsqualität für BewohnerInnen und BesucherInnen
  • Eine Wohlfühlstraße, auf der man gerne einkaufen geht
  • Ein lebenswertes und lebendiges Veedel
  • Mehr Freiflächen, Raum für nachbarschaftliche Begegnungen
  • Mehr Platz für FußgängerInnen, RadfahrerInnen, Kinderwagen und Rollstuhl- und RollatorfahrerInnen
  • Nutzung der Straße als öffentlichen Raum für nachbarschaftliche Begegnung, Austausch, kulturelle und kreative Projekte – hierfür brauchen wir mehr Raum
  • Deutz als Aushängeschild für nachhaltige Stadtentwicklung
  • Weniger Parken auf den Straßen (ruhender Verkehr) – Höhere Attraktivität der Parkhäuser
  • Umgestaltung der Deutzer Freiheit: neue Bepflanzung, mehr Sitzbänke, mehr Platz für Außengastronomie, Urban Gardening u.v.m.
  • Öffentlicher Raum für Begegnung, Austausch, kulturelle und kreative Projekte
  • Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes rund um die Deutzer Freiheit, damit auch in den Nebenstraßen die Feinstaub- und Lärmbelastung reduziert wird

Über uns

Nach dem Tag des guten Lebens im Sommer 2017 haben wir aus der positiven Energie der verschiedensten Begegnungsräume abseits des Autoverkehrs eine Initiative aus AnwohnerInnen und Gewerbetreibenden gebildet, die sich seitdem mit den Entwicklungsmöglichkeiten in Deutz befasst.

Wir möchten herausfinden, wie wir gemeinsam eine nachhaltige und lebendige Zukunft für unser Veedel gestalten können.

Deshalb haben wir im September 2019 einen Antrag (Bürgereingabe) bei der Bezirksvertretung Innenstadt eingereicht.

Verkehrsversuch: Unser Plan und Antrag

Unser Plan: einen Verkehrsversuch durchzuführen, bei dem die Deutzer Freiheit über einen begrenzten Zeitraum von mehreren Monaten autofrei gehalten wird. Mit diesem Experiment wollen wir herausfinden, wie autofreie Tage von den AnwohnerInnen, BesucherInnen, KäuferInnen und Gewerbetreibenden angenommen werden, welche Entwicklungsmöglichkeiten sich bieten und wie sich Ideen zur Nutzung der Freiheit umsetzen lassen.

 

Der Verkehrsversuch wurde Ende September 2019 als Bürgereingabe bei der Bezirksvertretung Innenstadt eingereicht (hier lesen) und am 4. Juni 2020 von der Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen. Im Vorfeld haben wir ausführliche Gespräche mit Deutzerinnen und Deutzern, ExpertInnen sowie den Geschäftstreibenden geführt.

2021 hat die Stadtverwaltung nach einer Machbarkeitsprüfung die Umsetzbarkeit mit gewissen Einschränkungen bestätigt.

Hier unsere damals vorgeschlagene Idee für die Deutzer Freiheit:

Meilensteine der letzten Jahre

02.12.2021:

Mehrheitlicher Beschluss des Verkehrsversuchs in der Bezirksvertretung

09.09.2021:

2. Abstimmungstermin mit der Stadtverwaltung

12.04.2021:

Auftaktgespräch mit der Stadtverwaltung

04.06.2020:

Teilnahme an der Sitzung der BV Innenstadt | Diskussion der Bürgereingabe für den Verkehrsversuch

23.06.2019:

Stand beim Tägchen des guten Lebens, 13-16 Uhr am Düxer Bock

16.02.2019:

Austausch über eine autofreie Deutzer Freiheit im Bürgerzentrum Deutz

22.11.2018:

Treffen für alle Gewerbetreibenden der Deutzer Freiheit im Café Heimisch

04.-05.08.2018:

Info- und Diskussionsstand auf dem Sommerfest der IG Deutz

Impressionen der Veranstaltungen

#1: Impressionen von unserem Stand auf dem Sommerfest der IG Deutz.  Die Musik ist eine Live-Aufnahme des brasilianischen Straßenorchester „Carinhosas“ aus der Aquinostraße, Vom Tag des guten Lebens 2018 im Agnesviertel.

#2: Impression der Deutzer Freiheit vom Tag des guten Lebens 2017 in Köln Deutz.

Blog- & Pressestimmen

T-Online

Mai 2022

Köln Deutz ohne Autos- ist das der Weg zur Freiheit?

Köln Deutz ohne Autos- ist das der Weg zur Freiheit?

Rheinschiene

Dezember 2019

Deutzer Initiative wünscht sich mehr (Auto-)Freiheit

Stadtrevue

27.02.19

Deutzer Autofreiheit: Anwohner wollen den Deutzer Ortskern entrümpeln

Kölner Stadtanzeiger

21.02.19

Lebensqualität oder Umsatzkiller? Kontroverse Diskussion zum Thema Deutzer Autofreiheit

Kölnische Rundschau

19.02.19

Infoveranstaltung im Bürgerzentrum Initiative möchte autofreie Deutzer Freiheit

Deutz Dialog

16.02.19

1. Podiumsdiskussion Deutzer-(Auto)-Freiheit

Newsletter:
Bleiben Sie auf dem Laufenden 

R

Infos zu den nächsten Schritten & Aktionen

R

Etwa 0-4 Newsletter pro Monat

R

Abmeldung jederzeit möglich

Wir nutzen den E-Mail-Anbieter Tinyletter für den Versand. Hier werden die E-Mail-Adressen und weitere Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert. Ausführliche Hinweise zum Versandverfahren, zur Verarbeitung Ihrer Angaben, Erfolgsmessung und Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.